Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier: WBO > WBO Wirtschaftsbetriebe Oberhausen GmbH



Nebennavigation



Logo
Suche starten

Bildleiste



Slideshow



Leistungen für Unternehmen

Die WBO bietet Unternehmen in Oberhausen ein umfassendes Leistungsspektrum, mit dem sich deutliche Kosteneinsparungen realisieren lassen. Hier mehr erfahren



Hauptinhalt



Weiterer Azubi (m/w) gesucht

Kurzfristig suchen wir, die WBO Wirtschaftsbetriebe Oberhausen GmbH, zum 01.09.2016 einen weiteren Azubi (m/w) für den Ausbildungsberuf "Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice".

Bewerbungsschluss ist der 03.06.2016.

Mehr Informationen finden Sie hier.



Fronleichnam - Müllabfuhr verschiebt sich um einen Tag

Wegen des Feiertages Fronleichnam erfolgt die Abfuhr der Hausmülltonnen und -container, der Gelben Säcke und Tonnen sowie der Papier- und Biotonnen ab Donnerstag, 26. Mai, einen Tag später als gewohnt. Demnach wird der Müll dann erst am Freitag, 27. Mai, anstatt am Donnerstag, 26. Mai, und dann am Samstag, 28. Mai, anstatt am Freitag, 27. Mai, abgeholt. Sollten Sie die WBO App auf Ihrem Smartphone haben, bekommen Sie die Feiertagsregelung automatisch angezeigt. Auch im Abfallkalender der Stadt Oberhausen finden Sie die entsprechende Verschiebung.



Pfingsten - Müllabfuhr verschiebt sich

In der Woche nach Pfingsten werden Ihre Tonnen einen Tag später als sonst geleert. Statt Pfingstmontag (16.05.) holt die WBO den Müll am Dienstag (17.05.) ab usw. bis am Samstag (21.05.) dann die Tonnen vom Freitag (20.05.) dran sind. Sollten Sie die WBO App auf Ihrem Smartphone haben, bekommen Sie die Feiertagsregelung automatisch angezeigt. Auch im Abfallkalender der Stadt Oberhausen finden Sie die entsprechende Verschiebung.

Der WBO-Wertstoffhof bleibt Pfingstmontag geschlossen.



Warnstreik im öffentlichen Dienst bringt Einschränkungen bei der WBO

Restmülltonnen könnten ungeleert bleiben, das Altpapier wird nicht abholt, der Wertstoffhof bleibt geschlossen und das Schadstoffmobil im WBO-Fuhrpark - das sind die Auswirkungen des Warnstreiks im öffentlichen Dienst, zu dem die Gewerkschaft ver.di am Dienstag, 26.04., auch die WBO-Beschäftigten aufgerufen hat.

Sollte Ihr Restmüll tatsächlich am Dienstag, 26.04., nicht abholt werden, sammeln Sie den bis zum nächsten Dienstag anfallenden Hausmüll bitte in Säcken. Diese wird die Müllabfuhr dann am 3. Mai mitnehmen, aber nur im Mengenvolumen Ihrer Mülltonne! Alles, was darüber hinausgeht, bleibt stehen.

Ihre Altpapiertonne lassen Sie bitte auf dem Bürgersteig stehen. Die Leerung wird bis zum Samstag, 30.04., nachgeholt. Mehr Informationen



Aktion zur Altkleidersammlung

Ein Umschlag und zwei rote Altkleidersäcke - diese Post erhalten von Montag, 18.04., an zunächst 4.700 Haushalte in Oberhausen-Königshardt. Weitere Stadtteile werden in Kürze folgen. Mit der Aktion werden Oberhausenerinnen und Oberhausener gebeten, ausrangierte Kleidungsstücke und andere Alttextilien in den Altkleidercontainern der WBO zu entsorgen.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres sind die Altkleidermengen im Vergleich zu 2015 um insgesamt 27 Tonnen gesunken. Mit der Aktion sollen die Erlöse gesteigert werden, die dem guten Zweck, d.h. dem Friedensdorf und anderen karitativen Organisationen unserer Stadt, zugute kommen. Mehr Informationen



Reaktionen auf Winterbilanz Straßen

Die WBO hatte Ende März Bilanz zu den Auswirkungen des Winters auf die Straßen in Oberhausen gezogen - mit dem Ergebnis: Insgesamt gab es weniger Schäden, dafür aber mehr Schlaglöcher. Alle im Winter entstandenen Schäden wurden schnell abgearbeitet. Die Berichterstattung über die Winter-Bilanz hat eine Reihe von Reaktionen ausgelöst. Viele Oberhausenerinnen und Oberhausener meldeten Straßenschäden in ihrem Umfeld. Erfreuliche Reaktionen, wie WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff sagte. Sie macht aber auch darauf aufmerksam, dass die gemeldeten Beobachtungen nicht unmittelbar im Zusammenhang mit den winterlichen Temperaturen stehen. Mehr Informationen



Positive Bilanz nach Startphase der WBO Abfall App

In den ersten sechs Wochen nach ihrem Start Mitte Februar 2016 haben bereits mehr als 3.600 Oberhausenerinnen und Oberhausener die WBO Abfall App auf ihren Smartphones installiert. Anfang April waren sogar schon mehr als 5.700. Die Wirtschaftsbetriebe freuen sich darüber, dass bereits so viele Bürgerinnen und Bürger das App-Angebot nutzen. Auch das Feedback war bisher sehr positiv.

Sollte es mal zu Problemen kommen, beziehen sich diese in der Regel auf die Erinnerungsfunktion. Insbesondere bei Geräten mit Android-Betriebssystemen kann es in wenigen Fällen dazu kommen, dass die Erinnerung am Vortag nicht funktioniert. Oft liegt es nach Angaben des App-Herstellers daran, dass die App nicht mehr im Arbeitsspeicher vorhanden ist. Sollten Sie Probleme haben, informieren Sie uns bitte darüber - entweder über die Feedback-Funktion der App oder über eine Kontaktaufnahme zum Hersteller id.contor in Ihrem App-Store. Mehr



Wegen Warnstreik Verzögerungen möglich

Die Gewerkschaft Verdi hat für Donnerstag, 07.04., zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst aufgerufen. Davon ist auch die WBO betroffen. Deshalb ist nicht auszuschließen, dass es an diesem Donnerstag zu Verzögerungen bei der Müllabfuhr kommen kann. Das Ziel ist aber, alle Tonnen, die regulär an der Reihe sind, an diesem Tag auch zu leeren. Bitte lassen Sie deshalb Ihre Tonnen bis zur Abfuhr am Straßenrand stehen.



Super Sauber Oberhausen 2016 - mehr Teilnehmende, weniger Müll

Zum ersten Mal haben mehr als 5000 Oberhausenerinnen und Oberhausener - genau 5.089 - in diesem Jahr in der Woche vom 12. bis 19. März mit rund 150 Aktionen beim Frühjahrsputz mitgemacht. Ein neuer Rekord. Allerdings wurde mit 18 Tonnen doch deutlich weniger Müll eingesammelt als 2015 - da waren es immerhin ca. 23 Tonnen. Das sind die wesentlichen Zahlen der Bilanz von "Super Sauber Oberhausen" 2016.



Weniger Schäden, aber mehr Schlaglöcher - die Straßen-Winterbilanz

Insgesamt sind die Oberhausener Straßen, Geh- und Radwege sowie Parkplätze besser durch den Winter gekommen als 2014/2015. Allerdings verzeichnen die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen nach diesem Winter deutlich mehr Schlaglöcher. Insgesamt wurden 1.616 Schlaglöcher mit einer Fläche von 1.033 Quadratmetern geschlossen. Damit hat sich die Fläche verdoppelt. Mehr



Ostern - Müllabfuhr verschiebt sich

In der Woche vor Ostern kommt die Müllabfuhr einen Tag früher als gewohnt. Schon am Samstag, 19. März, werden die Mülltonnen geleert, die normalerweise am Montag (21.03.) an der Reihe wären. Am Montag ist dann die Leerung für Dienstag (22.03.) angesagt usw. und dann am Gründonnerstag (24.03.) statt Karfreitag (25.03.).

Nach Ostern werden Ihre Tonnen dann einen Tag später als sonst geleert. Statt Ostermontag (28.03.) holt die WBO den Müll am Dienstag (29.03.) ab usw. bis am Samstag (02.04.) dann die Tonnen vom Freitag (01.04.) dran sind. Sollten Sie die WBO App auf Ihrem Smartphone haben, bekommen Sie die Feiertagsregelung automatisch angezeigt.

Der WBO-Wertstoffhof bleibt übrigens am Karsamstag geschlossen.



WBO-Azubis beim Frühjahrsputz 2016

Sieben Auszubildende des ersten Lehrjahres haben am Donnerstag, 17.03., den Parkplatz an der Duisburger Straße/Ecke Konrad-Adenauer-Allee vom Müll befreit. Erfahrungsgemäß hat sich dort immer einiges an Müll angesammelt. So war es auch dieses Mal.

Die Aktion der WBO-Azubis ist eine von mehr als 150 Aktionen, die 2016 im Rahmen von Super Sauber Oberhausen angemeldet wurden. Insgesamt werden es voraussichtlich in diesem Jahr mehr Mitmachende und Aktionen sein als 2015. Mehr



Offizieller Startschuss für Super Sauber Oberhausen 2016

200 junge Fußballer von Rot-Weiß Oberhausen haben gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt und Sponsoren den Startschuss für den 13. Frühjahrsputz gegeben. Inzwischen haben sich 4800 Mitwirkende mit 135 Aktionen angemeldet - darunter eine Reihe von Kindergärten und Schulen. Die Saubermach-Woche startet am 12. März und endet am 19. März - wie in jedem Jahr unterstützt von der WBO. Sie können auch noch kurzfristig mitmachen und sich hier anmelden. Mehr



Die WBO Abfall App ist da

Die WBO Abfall App für Smartphones und Tablets mit Betriebssystemen auf iOS und auf Android-Basis ist jetzt im Google Play Store (Android-Geräte) und im Apple Store (iPhone, iPad, iPod touch) verfügbar. Unser kostenloser Service für alle Oberhausenerinnen und Oberhausener hat klare Vorteile:

-          Keine Abfuhrtermine mehr verpassen

-          Immer den nächsten Containerstandort (Altkleider, Altpapier, Altglas) oder den Wertstoffhof finden

-          Einfache Hilfestellungen in Entsorgungsfragen erhalten

-          Direkt Kontakt zur WBO und zur Stadt Oberhausen in unterschiedlichen Fragestellungen aufnehmen.

Die App können Sie hier herunterladen:

Apple-Version: https://itunes.apple.com/de/app/abfall-wbo/id1071058304?mt=8

Android-Fassung: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.idcontor.abfallwbo

Alle Infos rund um die App



Stellenangebote

Die WBO GmbH sucht zum 1. April 2016 für den Betrieb Kanäle und Straßen zwei Bauingenieure/-ingenieurinnen bzw. Bautechnikerinnen/-techniker - unbefristet und in Vollzeit. Zur Stellenausschreibung mit weiteren Einzelheiten

 

 



Doch kein Bombenfund an Duisburger Straße

An der Duisburger Straße ist kein Blindgänger gefunden worden. Luftbildauswertungen und Probesondierungen hatten vermuten lassen, dass auf dem Gelände in ca. 4,50 Metern Tiefe ein Blindgänger liegen könnte. Daraufhin hatte die Stadt die WBO, Abteilung Tiefbau, und die Firma KOOP Wasserbau beauftragt, den Grundwasserspiegel mit Hilfe zweier Tiefenbrunnen mit einer Förderkapazität von bis zu 180.000 Litern pro Stunde zu senken, um die Stelle kontrollieren zu können. Dazu war auch der Kampfmittelräumdienst vor Ort. „Es wurde intensiv gesucht, aber dann doch nichts gefunden“, erklärt WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff. Die Arbeiten dauerten insgesamt mehr als zwei Wochen.



Blindgänger in 4,50 Metern Tiefe?

Einen nicht alltäglichen Einsatz hat die WBO auf einem Grundstück an der Duisburger Straße. Dort muss das Grundwasser mit aufwendigen Arbeiten auf 4,50 Meter Tiefe abgesenkt werden. Der Grund: In dieser Tiefe könnte ein Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg liegen. Mehr



Müll-Bilanz der Karnevalsumzüge

Mehr eingesammelter Müll, mehr Personal mit mehr Fahrzeugen als im vergangenen Jahr. Diese Bilanz zieht die WBO nach den beiden Umzügen am Karnevalsamstag und -sonntag in Osterfeld und Alt-Oberhausen. 18,7 Tonnen Müll sind angefallen. Das sind ca. 5,5 Tonnen mehr als im Vorjahr, aber weniger als 2014. Mehr



"Super Sauber Oberhausen" 2016 - Seien Sie dabei!

Vom 12. bis 19. März gibt es die 13. Auflage der Frühjahrsputzaktion "Super Sauber Oberhausen". Seien auch Sie dabei, indem Sie eine Fläche Ihrer Wahl reinigen. Beim letzten Mal (2015) machten mehr als 4.600 Oberhausenerinnen und Oberhausener mit. Wie in den vergangenen Jahren ist 2016 auch die WBO ist wieder dabei. Sie stellt allen Mitwirkenden Handschuhe und Müllzangen zur Verfügung und holt den gesammelten Müll dann ab. Weitere Informationen und wo Sie sich anmelden können, erfahren Sie hier.



Prinzenempfang der vier schönsten „Töchter“ der Stadt Oberhausen

Ca. 550 Gäste – darunter der Stadtprinz, das Kinderprinzenpaar sowie viele WBOlerinnen und WBOler – waren am 28. Januar beim traditionellen Prinzenempfang der vier schönsten „Töchter“ der Stadt Oberhausen – STOAG, WBO, evo und Stadtsparkasse – dabei. Tatort des jecken Treibens war die Bushalle der STOAG. Vor allem die zahlreichen Musik- und Tanzeinlagen sorgten für ein buntes Programm und hielten die Gäste, die fleißig mit schunkelten und sangen, bei bester Laune. Es war also wieder einmal eine sehr gelungene, kurzweilige und abwechslungsreiche Karnevalsveranstaltung, bei der auch insgesamt 105 Zentner Kamelle als Wurfmaterial für den Karnevalsumzug des Kinderprinzenpaars als Spende zusammenkamen. So geht Oberhausener Karneval.



Hinweis bei 14tägiger Müllabfuhr

Bei der WBO geht immer noch eine Reihe von Anrufen wegen eines vermeintlich falschen Leerungsrhythmus bei der 14tägigen Leerung der Hausmülltonne mit rotem Deckel ein. Der Hintergrund ist, dass das Jahr 2015 mit der ungeraden 53. Kalenderwoche endete und das Jahr 2016 mit der ungeraden Kalenderwoche 1 begonnen hat. Damit gab es zwei ungerade Wochen hintereinander.

„Diejenigen, die ihre Tonne also weiterhin immer nach zwei Wochen herausstellen, sind somit in den falschen Rhythmus gekommen“, erklärt WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff. „Dabei bleibt es klar bei der Müllentsorgung in geraden und ungeraden Wochen.“

Die WBO-Müllwerker hatten in der 1. Kalenderwoche dieses Jahres alle Tonnen geleert – egal ob die Straßen im Abfallkalender in die geraden oder ungeraden Wochen fallen. Damit sollte sichergestellt werden, dass gerade nach den Feiertagen und einem erfahrungsgemäß höheren Müllaufkommen, alle zweiwöchentlichen Tonnen geleert werden und Bürgerinnen und Bürger nicht auf ihrem Abfall sitzen bleiben.

Wer sichergehen möchte, im richtigen Rhythmus zu sein, kann sich auch im Online-Abfallkalender der Stadt Oberhausen vergewissern.



173 Tonnen Tannenbäume

Foto: Rike/pixelio.de

In diesem, in der Woche vom 11. bis 16. Januar, haben die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen insgesamt 173 Tonnen an ausgedienten Weihnachtsbäumen abgeholt. Das ist in etwa die Menge der Vorjahre, wie die WBO bilanzierte.

Diejenigen, die ihren Tannenbaum länger stehen lassen wollten, können ihn noch zum Wertstoffhof an die Buschhausener Straße bringen. Die Entsorgung dort ist kostenlos. Mehr Informationen zum Thema



Kunstwerke unter der Erde

Dass unter Oberhausens Straße hier und da ganz außergewöhnliche Werke alter Kanalbau-Ingenierkunst schlummern, wird kaum jemand wissen. Tatsächlich aber gibt es Abwasserkanäle, die mehr als 100 Jahre alt und so gebaut sind, dass Experten heute noch beeindruckt sind. Ein Argument, das die WAZ aufgriff, um über alte Kanalkunst in Oberhausen zu berichten. WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff, weitere WBO-Mitarbeiter, eine WAZ-Redakteurin und ein WAZ-Fotograf stiegen in die Tiefe, um sich einen Kanal aus dem Jahr 1910 an der Friedrich-Karl-Straße anzuschauen. Ein unvergessliches Erlebnis in einer rutschigen Abwassersenke und einem feuchten, aber nicht allzu sehr stinkenden Rohr. Mehr Informationen



Feldmannstraße für ca. vier Monate gesperrt

Straßenbauer bei der Arbeit

Von Mittwoch, 20. Januar 2016, an ist die Feldmannstraße zwischen der Straßburger Straße und der Gerdastraße aufgrund notwendiger Straßenbauarbeiten bis voraussichtlich Mitte Mai 2016 komplett gesperrt. Die Straße erhält in dem genannten Bereich eine neue Frostschutzschicht, eine Schottertragschicht und einen dreilagigen Asphaltaufbau. Außerdem werden die Entwässerungsrinnen, die Senkenanschlussleitungen und die Schachtabdeckungen erneuert.

Während der dadurch erforderlichen Straßensperrung ist eine Umleitung ausgeschildert. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren.



Wegen Kanalbauarbeiten gesperrt

Foto: Manuel Schlarmann/pixelio.de

Die Kanalisation der Richard-Dehmel-Straße muss zwischen der Straße Zum Dörnbusch und der Nikolaus-Groß-Straße erneuert werden. Die Bauarbeiten, die ca. 10 Monate dauern werden, beginnen am Montag, 11. Januar 2016. Die Straße muss in dem genannten Bereich abschnittsweise komplett gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Wenn Sie sich vor Ort auskennen, sollten Sie den Bereich weiträumig umfahren. Mehr Infos

 

 



Wohin mit alten Handys/Smartphones?

Foto: Harald Wanetschka/pixelio.de

Sie gehören zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken: Elektrogeräte, insbesondere Smartphones. Aber was tun mit den Altgeräten? Viele landen in Schubladen. So schätzt die Deutsche Umwelthilfe, dass in deutschen Haushalten mittlerweile mehr als 100 Millionen Altgeräte herumdümpeln. Dabei ist das ein wahrhaft großer Schatz an Rohstoffen bzw. im wahrsten Sinne des Wortes an WERTstoffen. Wie Sie dazu beitragen können, dass diese Stoffe wiederverwertet werden können, erfahren Sie hier.



Schwerkranker Hund im Altkleidercontainer entsorgt

Der kranke Hundewelpe, den ein WBO-Mitarbeiter am 17.12.2015 beim Entleeren eines Altkleider-Containers gefunden hatte, ist - nachdem er auf dem Weg der Besserung zu sein schien - doch verstorben. Das teilte die Tierrettung Deutschland am darauf folgenden Wochenende auf ihrer facebook-Seite mit. Der WBO-Mitarbeiter hatte nach dem Fund sofort gehandelt und nach Rücksprache mit der WBO-Zentrale die Tierrettung Deutschland angerufen. Das Rettungsteam brachte den an einer Katzenseuche für Hunde erkrankten Welpen umgehend in die Tierklinik. Es ging ihm zunächst besser, und er schien sogar außer Lebensgefahr zu sein. Mehr Infos



Wegen Weihnachten und Neujahr verschiebt sich die Müllabfuhr

Die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel bringen eine Änderung der Müllabfuhr-Termine mit sich. Bereits am Samstag, 19. Dezember, verschieben sich die Abholtermine einen Tag nach vorne. Das heißt, dass Restmüll-, Papier-, Bio- und Gelbe Tonnen wie die Gelben Säcke an diesem Samstag auch dort geleert werden, wo die WBO-Mitarbeiter der Müllabfuhr ansonsten montags leeren. Am Montag der Weihnachtswoche (21.12.) fährt die Müllabfuhr dann die Straßen ab, die regulär dienstags an der Reihe sind. Am Dienstag (22.12.) wird dann der Müll für Mittwoch (23.12.) abgeholt, am Mittwoch für Donnerstag (Heiligabend) und an Heiligabend dann für Freitag (1. Weihnachtstag)

In der Zeit vom 28. bis zum 30. Dezember sowie an Silvester ist die Müllabfuhr an den gewohnten Tagen, also ganz normal,  unterwegs. Lediglich für Neujahr werden die Tonnen dann einen Tag später, am  Samstag, 2. Januar 2016, geleert.

Wertstoffhof bleibt an drei Tagen zu

Der WBO-Wertstoffhof an der Buschhausener Straße bleibt Heiligabend, Silvester und am ersten Samstag im neuen Jahr, dem 2. Januar, komplett geschlossen.



Zum letzten Mal für dieses Jahr

Die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen haben ihre Fahrten zur Abholung des Laubs für dieses Jahr beendet. Bei den insgesamt vier Terminen, jeweils zwei nördlich und südlich der Emscher, sammelten die WBO-Mitarbeiter insgesamt rund 1080 Tonnen Laub ein. Das ist etwa so viel wie im Jahr zuvor. An den Samstagen waren jeweils 60 Mitarbeiter der Müllabfuhr mit 20 LKW unterwegs, um das Laub, das Anliegerinnen und Anlieger auf den Gehwegen zusammengekehrt und in Plastiksäcken verpackt hatten, abzuholen. Mehr Informationen



Kanalbau im Oberhausener Norden

Im Oberhausener Norden gibt es seit dieser Woche (23.11.2015) zwei neue Kanalbaustellen - auf der Emmericher Straße von der Ernststraße bis zum Haus Nr. 56 (Bauzeit: ca. 18 Wochen) und auf der Tannenstraße zwischen von-Trotha-Straße bis zur Waldteichstraße (Bauzeit: ca. 1/2 Jahr). Der Abwasserkanal muss in beiden Fällen erneuert werden. Die zwingend erforderliche Erneuerung ist im Kanalbauprogramm der Stadt Oberhausen enthalten. Mehr Informationen



Südkoreanische Gäste bei der WBO

Gäste von weit her hat die WBO am letzten November-Dienstag empfangen, und zwar aus Südkorea. Die siebenköpfige Delegation aus Ministerien und Behörden interessierte sich für Abwasserthemen. Konkret ging es darum, wie hier in Deutschland Kanäle untersucht werden. Gerne führten WBO-Mitarbeiter den Südkoreanern eine Kanalinspektion unter Live-Bedingungen vor. Mehr Informationen



WBO-Winterdienst im Einsatz

Seit dem 1. November läuft offiziell die Saison für den Winterdienst bei der WBO. Dafür haben sich die Wirtschaftsbetriebe auch gut gerüstet: Die Dienstpläne sind gemacht, die Fahrzeuge entsprechend ausgestattet, 2.500 Salz sowie 58.000 Liter Sole eingelagert.

Zum ersten Mal war der Winterdienst am Sonntag, 22.11.2015, unterwegs, um die Brücken zu streuen. Hier bildet sich am ehesten Glätte, wenn winterliche Temperaturen Einzug erhalten. Auch an den beiden Folgetagen wurden die Brücken im Oberhausener Stadtgebiet gestreut. 

Mehr Informationen zum WBO-Winterdienst



WBO-Beschäftigte engagieren sich im Friedensdorf - mit Spendenübergabe

Spendenübergabe im Friedensdorf

Auszubildende und Führungskräfte Hand in Hand - beim ersten Aktionstag im Friedensdorf am Samstag, 21.11.2015, renovierten WBOlerinnen und WBOler das Treppenhaus in der Erstlingsunterkunft. Außerdem übergaben Geschäftsführerin Maria Guthoff und die ehrenamlich Aktiven den Erlös aus einer Versteigerung beim WBO-Sommerfest - 1.585 Euro - als Spende und bauten das Schiff "Santa Maria" auf. Als vollen Erfolg bezeichnete Susanne Bernsdorf, Initiatorin des Engagements, die WBO-Aktion im Friedensdorf. Mehr Informationen



Auch in Oberhausen immer mehr Verpackungsmüll

Immer mehr Kartons und Papier, immer mehr Plastikfolien - auch in Oberhausen gibt es so viel Verpackungsmüll wie nie zuvor. Damit spiegelt unsere Stadt den bundesweiten Trend wider. In den vergangenen Jahren ist die Menge an Altpapier und -pappe sowie an Plastik-Verpackungen stetig gestiegen. Hauptgrund dafür ist das veränderte Konsumverhalten: Immer mehr Online-Einkäufe, Coffee-to-Go und Ähnliches bringen auch immer mehr Müll. Mehr Informationen



Kanalbauarbeiten auf der Landwehr abgeschlossen

Die Kanalbaustelle auf der Landwehr in Alt-Oberhausen ist seit Ende letzter Woche beendet. Die Arbeiten des zweiten Bauabschnitts zwischen der Glockenstraße bis zur Reuterstraße sind somit zwei Wochen früher fertig geworden als ursprünglich geplant. Unter Leitung der Wirtschaftsbetriebe Oberhausen sind dort auf ca. 180 Metern neue Stahlbetonrohre verlegt worden. Im Anschluss wurde die Straße neu ausgebaut und asphaltiert.

„Die Arbeiten sind sehr gut und problemlos gelaufen“, sagt WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff zum Abschluss der Arbeiten. „Nun sind auch die Beeinträchtigungen von Anwohnern beendet und der Verkehr kann wieder ungehindert fließen.“



Rund ums Herbstlaub - Laubsammlung durch die WBO

Foto: Astrid Götze/pixelio.de

Am Samstag, 07. November, hat die WBO zum ersten Mal in den Stadtgebieten südlich der Emscher das Laub abgeholt, das Anwohnerinnen und Anwohner auf den Gehwegen eingesammelt hatten. Dieses Mal waren 60 Mitarbeiter der Müllabfuhr mit 20 LKW im Einsatz und haben 221 Tonnen Laub in Säcken eingesammelt. Beim ersten Termin nördlich der Emscher eine Woche zuvor waren es fast 200 Tonnen gewesen.

Die Straßenreinigung war an dem ersten Novembersamstag mit 14 Mitarbeitern auf sechs Groß-, einer Kleinkehrmaschine und dem Laubsauger unterwegs.

Die WBO bietet in den nördlichen und südlichen Gebieten Oberhausens jeweils zwei Abholtermine an, an denen ausschließlich das Laub, das Anlieger auf den Gehwegen eingesammelt haben, abgeholt wird. Der zweite Termin nördlich der Emscher ist der 28. November, südlich der Emscher der 05. Dezember. Zudem gibt es die Möglichkeit, Laub am Wertstoffhof kostenfrei zu entsorgen.

Nähere Informationen u.a. zum Einsatz der WBO



Neuer Kreisverkehr am Bahnhof Holten

Nach nur knapp einem Jahr ist der Bau des neuen Kreisverkehrs am Bahnhof Holten abgeschlossen - deutlich zügiger als ursprünglich geplant. Nun kann der Verkehr an der viel befahrenen Kreuzung Schmachtendorfer Straße, Weseler Straße, Emmericher Straße und Bahnstraße wieder baustellenfrei und besser fließen. Außerdem gibt es neue Angebote für Pendler: Die STOAG hat eine neue Bushaltestelle eingerichtet, Autofahrer können den neuen Park&Ride Parkplatz nutzen und für Fahrradfahrer gibt es neue, abschließbare Fahrradboxen. Es hat sich also einiges getan ... Mehr Informationen



Fit in Sicherheitsfragen - Training bei der WBO

Feuerlöschübung beim Sicherheitstraining

WBO-Beschäftigte aus allen Bereichen, vor allem aus der Kanalunterhaltung, haben sich im Rahmen eines Sicherheitstrainings unter anderem mit Brandschutzfragen beschäftigt und eine Rettung aus einem Kanal simuliert. Natürlich gehörten auch entsprechende Übungen dazu. Weitere Informationen

Bei den Wirtschaftsbetrieben gibt es regelmäßig Trainings für alle Bereiche.



Kostenlose Annahme von Grünschnitt und Bauschutt - eine erste Bilanz

Seit Juli nimmt die WBO am Wertstoffhof kostenlos Grünschnitt und Bauschutt von Oberhausener Privathaushalten an. Zuvor waren für die Abgabe Gebühren fällig gewesen.

Nach drei Monaten nach Inkrafttreten der neuen Regelung ziehen die Wirtschaftsbetriebe Bilanz: Oberhausenerinnen und Oberhausener nehmen das Angebot sehr gut an. Die am Wertstoffhof abgegebenen Mengen haben deutlich zugenommen - gleiches gilt damit einhergehend auch für den Betrieb an der Buschhausener Straße. Hier und da kann es zu Wartezeiten kommen, aber das Wertstoffhof-Team sorgt für eine schnelle Abwicklung. 

Mehr zur Dreimonats-Bilanz



Verpackungen, und nur Verpackungen, gehören in die Gelbe Tonne

Wohin mit dem ausrangierten Blumenkasten aus Plastik? In die Gelbe Tonne? Nein! Das wäre eine Fehlbefüllung. Und in solchen Fällen sind die WBO-Mitarbeiter angehalten, einen Zettel an die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack zu machen, der dazu auffordert, die Fehlbefüllung zu entfernen, und den Abfall stehen zu lassen. Denn: Fremdabfälle führen dazu, dass das gesamte Verpackungsmaterial nicht mehr verwendet werden kann, wodurch Wertstoffe verloren gehen. Außerdem ist die Entsorgung von allem, was den Grünen Punkt hat, schon bezahlt. Deshalb ist die Gelbe Tonne bzw. der Gelbe Sack ja auch für alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei. Mehr Informationen



Wertstoffhof: Bitte Öffnungszeiten beachten

Seit Juli können Oberhausener Privathaushalte Grünschnitt und Bauschutt kostenlos am Wertstoffhof abgeben. Das macht sich auch bemerkbar: Seitdem ist der Betrieb spürbar gestiegen, und die WBO-Beschäftigten haben alle Hände voll zu tun. 

Für den Wertstoffhof gelten feste Öffnungszeiten:

Mo., Di., Mi., Fr.: 8.30 - 16.30 Uhr

Do.: 8.30 - 18.00 Uhr

Sa.: 8.00 - 14.00 Uhr

Die WBO bittet darum, diese Öffnungszeiten zu beachten und die Anfahrt entsprechend zu planen. Der Wertstoffhof schließt zu den genannten Zeiten. Da ggfs. eine überschaubare Wartezeit und die Zeit fürs Ausladen mit zu berücksichtigen sind, bittet Sie die WBO im Sinne der Wertstoff-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, einen entsprechenden Vorlauf miteinzuplanen und nicht "pünktlich" zur Schließzeit zu kommen. Für alle, die erst später Zeit haben, ist der Wertstoffhof donnerstags ja länger geöffnet. Im Voraus dafür herzlichen Dank!



Bischof Overbeck bei der WBO

Foto: Nicole Cronauge/Bistum Essen

Ein Entsorgungsfachbetrieb wie die WBO kann durchaus beeindrucken: Das hat Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck bei seinem dreistündigen Betriebsbesuch festgestellt. Vor allem von der soziale Seiten des Unternehmens zeigte er sich beeindruckt.

Er informierte sich über über die einzelnen Aufgabenfelder und Arbeitsweisen der WBO und machte einen Rundgang über den Betriebshof: u.a. durch die KFZ-Werkstatt, vorbei am Salzlager und durch die Schilderwerkstatt. Dabei suchte er auch immer wieder das Gespräch mit Mitarbeitern. Mehr Informationen

Die WBO-Geschäftsführung freute sich über das bischöfliche Interesse und hofft, dass es nicht der letzte Besuch des Bischofs war.



Von der WBO lernen ...

WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff (8.v.re.) und Daniel Kotara (Bereichsleiter Entsorgung, 5.v.re.) empfingen die Gäste am Wertstoffhof.

Wie funktioniert die Abfallwirtschaft in Oberhausen? Welche Vorteile hat eine Öffentlich-Private Partnerschaft (ÖPP)? Wie können Wertstoffe sinnvoll wiederverwertet werden?

Um diese und andere Fragen ging es einer 16köpfigen Delegation aus Recyclingplaners aus Ghana und Kenia. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit hatte den Besuch im Rahmen eines Forbildungsprogramms initiiert. Denn: Aufgrund einer wachsenden Bevölkerung und geänderter Lebensweisen fällt auch in Afrika mehr Müll an - eine Herausforderung, der es sich zu stellen gilt. Und dabei sollen deutsche Vorbilder helfen. Mehr Infos



Ausbildungsinfo in Oberhausener Schulen

Michael Jehn beim Info-Besuch in der Heinrich-Böll-Gesamtschule.

Die Spätsommerzeit ist Bewerbungszeit für alle Jugendlichen, die im nächsten Jahr eine Ausbildung starten möchten. Auch bei der WBO laufen die Bewerbungsfristen fürs nächste Jahr.

Um jungen Leuten bei der Entscheidungsfindung zu helfen, bietet die WBO weiterführenden Schulen in Oberhausen einen Info-Besuch in den neunten und zehnten Klassen an. WBO-Personalleiter Michael Jehn gibt interessierten Klassen einen anschaulichen Überblick über alle Ausbildungsberufe bei der WBO, natürlich auch aktuell in diesem Jahr.

Mehr Infos.



Wertstoffhof schließt Samstag,12.09., früher

Die WBO GmbH lädt am kommenden Samstag, 12.September, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Sommerfest ein. Damit auch die Beschäftigten des Wertstoffhofes teilnehmen können, wird dieser in Abstimmung mit der Stadt ausnahmsweise früher geschlossen - und zwar bereits um 12.00 Uhr statt um 14.00 Uhr. Die Wirtschaftsbetriebe bitten um Verständnis.



Unfassbar - 300 Säcke mit Müll an der Mergelstraße

WBO-Mitarbeiter und der Müllberg aus 300 Säcken

Einen Riesenberg blauer Müllsäcke hatte die WBO an der Mergelstraße am Volksgarten in Oberhausen-Osterfeld zu entsorgen. 300 Säcke waren dort illegal abgeladen und gestapelt worden. Seit Jahren schon wird an der Stelle wilder Müll deponiert - möglicherweise sogar von Leuten aus den Nachbarstädten. Zumindest sagt eine Anwohnerin, dass sie das beobachtet habe.

Für die WBO jedenfalls war die Entsorgung mit einem sehr großen Aufwand verbunden. Und die Stadt machte die Nachbarschaft per Postwurfsendung auf die Problematik aufmerksam. Mehr



WBO heißt neue Auszubildende willkommen

Die neuen WBO-Azubis nach dem Rathausempfang mit Personalleiter, Betriebsrätin und Jugend-/Azubivertreter

Für acht junge Leute hat heute bei der WBO der Einstieg ins Berufsleben begonnen. Sie absolvieren nun eine Ausbildung in unterschiedlichen Berufen. Kfz-Mechatroniker, Beruftskraftfahrer, Tiefbaufacharbeiter, Straßenwärter, ein dualer Studiengang zum Bauingenieurwesen und Straßenbauer sowie ein Industriekaufmann - das sind die Ausbildungsberufe, die die WBO für dieses Jahr angeboten hat. Näheres zum ersten Ausbildungstag

Auch für das nächste Jahr bieten die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen wieder verschiedene Ausbildungsberufe an. Die Bewerbungsfrist geht bis zum 26. September. Die WBO freut sich auf Ihre Bewerbung.



Ab in die Tonne

v.li.: Maria Guthoff (WBO-Geschäftsführerin), Sabine Lauxen (Umweltdezernentin), Manfred Flore (SPD), Markus Werntgen-Orman (Bereichsleiter Umweltschutz), Annette Perrey (Leiterin Tiergehege)

Das Sommerwetter hat auch in diesem Jahr wieder viele Menschen in die Oberhausener Parks gelockt. Für die WBO ist das anhand des Müllaufkommens in den Parks - Kaisergarten, Ruhrpark, Volksgarten und Olga - nachvollziehbar. Dieses ist im Juli und August deutlich höher gewesen als im Vorjahr.

Insbesondere im Kaisergarten fällt während der Hochsommermonate mehr Müll an. Deshalb hat die Stadt Oberhausen am Spielplatz an der Rehbergbrücke zusätzliche Behälter aufgestellt, die nun neue sogenannte Hussen, also Ummantelungen, bekommen haben. Zudem machen auf die hinter Holzverkleidungen versteckten Abfallstationen jetzt neue Schilder aufmerksam. Damit gingen heute, Donnerstag 27.08.2015, Repräsentanten aus Politik, Verwaltung, der WBO und des Tiergeheges an die Öffentlichkeit. Mehr



Müllmythen - Irrtümer rund um die Mülltrennung

Rund um die Mülltrennung gibt es einiges, wo man einfach schnell falsch liegen kann - z.B. bei der Frage: Wieso soll der Müll überhaupt getrennt werden? Wird nicht am Ende ohnehin der gesamte Müll verbrannt? Das ist ganz klar falsch, genauso wie die Annahme, dass man auch jedes altes Glas oder gar Keramik einfach in die Altglas-Container werfen kann.

WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff räumt im Interview auf unserer Webseite auf mit alten Müllmythen wie diesen. Das Interview können Sie hier lesen oder auch downloaden - z.B. als Service für Vermieter zum Verteilen Mieterinnen und Mieter oder eben für alle Interessierten.



Parkplatz an Lindnerstraße - Dauerproblem der illegalen Müllentsorgung

Illegal entsorgte Säcke mit Bauschutt an der Lindnerstraße

An einem der Parkplätze an der Lindnerstraße wird inzwischen immer häufiger illegal Müll entsorgt. Das Highlight: Fast 2,7 Tonnen Bauschutt, der dort in blauen Säcken abgeladen wurde (s. Foto? und der sehr aufwendig entsorgt werden musste. Das geht alles zu Lasten der Stadt und der Allgemeinheit. Die WBO appelliert: Bitte müllen Sie unsere öffentlichen Flächen nicht zu. Schließlich gibt es auch legale Möglichkeiten der Entsorgung. Reiner Bauschutt aus Oberhausener Privathaushalten kann inzwischen ja auch beim nicht weit entfernten Wertstoffhof an der Buschhausener Straße kostenfrei entsorgt werden. Mehr



Müllabfuhr beginnt bis Freitag (21.08.) früher

Die Müllabfuhr startet bis Freitag, 21.08.2015, morgens früher als sonst üblich. Darauf haben sich die Stadt Oberhausen und die WBO GmbH aufgrund der angekündigten Hitzewelle für die nächsten Tage und der darauf resultierenden Belastungen für die WBO-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verständigt. Das bedeutet: Arbeitsbeginn ist statt 7.00 Uhr bereits eine Stunde früher, also um 6.00 Uhr.

Bitte stellen Sie deshalb Ihre Müllbehälter ab Montag, den 10.08.2015 morgens früher an die Straße. Betroffen sind sämtliche Müllarten, d. h.: alle Haus- und Biomüllgefäße, die gelben und blauen Tonnen und der Sperrmüll (nicht E-Schrott).



WBO bittet, die Parks in Oberhausen sauber zu halten

An schönen, warmen Tagen zieht es immer mehr Menschen in die Parks. Manche mögen es dann auch, unter freiem Himmel zu picknicken. So fällt bei sommerlichem Wetter auch immer mehr Müll in den Oberhausener Grünanlagen wie dem Kaisergarten, dem Olgapark, dem Volkspark oder dem Ruhrpark an. An dem heißen Wochenende Anfang Juli oder am schönen ersten Maiwochenende sammelte die WBO rund ein Drittel mehr Müll ein als sonst üblich. Viele Pappteller, Plastikbecher und –besteck lassen wegen ihres Volumens die in den Parks vorhandenen Abfallbehälter schnell mal überquellen.

„Die WBO stellt sich natürlich darauf ein und leert die Behälter häufiger“, sagt WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff. „Wichtig ist aber, dass die Leute ihren Müll auch in die Behälter werfen – optimalerweise in einer mitgebrachten Mülltüte. Deshalb ist mein Appell: Machen Sie bitte die paar Handgriffe und räumen Sie Ihren Müll weg. Wer das macht, regt sicherlich auch andere an, das Gleiche zu tun. Je mehr Menschen mitmachen, desto sauberer bleiben unsere Parkanlagen für alle. Lassen Sie uns die Sauberkeit unserer Parks zu einem gemeinsamen Anliegen machen.“

Die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen sind für die Leerung der Abfallbehälter in den Parks zuständig. Um die Reinigung der Grünflächen kümmert sich dagegen das Oberhausener Gebäudemanagement.



Biotonne an heißen Tagen - Tipps

Es ist heiß, und die Sonne heizt die Biotonne richtig auf - das lässt dann gerne recht unangenehme Gerüche entstehen. Dass die Biotonne im Hochsommer aber schön vor sich her stinkt, muss nicht sein. Die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen haben deshalb für Sie einige Tipps zusammengestellt - so kommen Sie mit Ihrer Biotonne gut durch den Sommer!

Hier geht es zu den einzelnen Tipps.



WBO als Vorzeigemodell einer Öffentlich-privaten-Partnerschaft

Eine hochrangige Delegation aus Regierungsvertretern der Russischen Föderation und der Republik Mordovien hat sich am Mittwoch, 15.07.2015, auf dem Betriebhof der WBO rund um das Thema Abfallentsorgung in Oberhausen informiert. Besonders interessiert waren die Gäste aus Russland an dem Modell der Öffentlich-Privaten-Partnerschaft, wie es die WBO bereits seit 20 Jahren erfolgreich praktiziert.

Auch bei der Führung über den Betriebshof mit WBO-Geschäftsführer Karsten Woidtke (2.v.re.) zeigten sich die Gäste interessiert und beeindruckt. Sie haben garantiert nicht nur viele Infos, sondern auch viele Anregungen mitgenommen. Mehr



Was ist Bauschutt?

Bauschutt-Container auf dem Wertstoffhof

Seit Juli nimmt unser Wertstoffhof an der Buschhausener Straße auch Bauschutt von Oberhausener Privathaushalten kostenlos an. Jedoch ist nicht alles Bauschutt, was bei Renovierungs- und Bauarbeiten anfällt. Deshalb möchten wir Sie gerne vor der Entsorgung informieren, was Bauschutt ist und was nicht, damit Sie entsprechend trennen können.

Unter Bauschutt versteht man mineralische Materialien. Welche konkret darunter fallen und welche guten Gründe es für die Trennung gibt, erfahren Sie hier.



Taucher arbeiten in Kanalbaustelle in Lirich

Taucher im Einsatz - Kanalbaustelle in OB-Lirich

Das sieht man nicht jeden Tag: einen Taucher, der aus einer Baustelle steigt wie an der Bonmann-/Margaretenstraße in Oberhausen Lirich.

Dort war eine Kolonne aus vier Männern im Einsatz, die die Unterwasseraushubarbeiten und die Erstellung einer Baugrubensohle mittels Unterwasserbeton unterstützte. An einer Baugrube sind die Arbeiten inzwischen abgeschlossen. Aber voraussichtlich wird es noch weitere Taucher-Einsätze an anderen Baugruben geben. Mehr



Grünabfälle, Bauschutt und Styropor kostenlos am Wertstoffhof entsorgen

Dieses Schild steht künftig an der Wertstoffhof-Einfahrt.

Vom 1. Juli an gilt für den Wertstoffhof an der Buschhausener Str. eine neue Preisliste. Oberhausener Privathaushalte können dann Grünabfälle, Bauschutt und Styropor kostenlos in so genannten haushaltsüblichen Mengen entsorgen.

Haushaltsübliche Mengen sind:

- Mengen, die in einem PKW oder Kombi angeliefert werden können - auch mit Kleinanhänger.

 

Änderungen Wertstoffhof

Abfallart

kostenfrei sind u.a.

Nicht zur Abfallart zählen

Grünschnitt

- Strauch-, Hecken- und Rasenschnitt

- Wildkraut

- Zweige und Äste bis zu 15 cm Durchmesser

- Wurzel- oder Stammholz

- Äste von mehr als 15 cm Durchmesser

- Friedhofsgebinde

- Erdgebundene Pflanzenteile (z.B. Grasnaben)

Bauschutt

- Sortenreines mineralisches Naturprodukt ohne Fremdanhaftung

- u.a. Tapenten, Putz

Styropor

- Material, das z.B. bei privaten Wohnungsrenovierungen anfällt

- Stoffe, die sortenrein, sauber und frei von Fremdanhaftungen sind

 Mehr



Kita-Vorschulkinder und Agentin Schlaumeise zu Gast auf WBO-Betriebshof

Trotz trüb-nassen Wetters: Ein schöner Vormittag bei der WBO

Einen spannenden Vormittag haben 19 Vorschulkinder der katholischen Kita St. Josef und der evangelischen Kita Friedenskirche auf dem WBO-Betriebshof erlebt. Sie durften ein Müllfahrzeug erklimmen, den Zaubereien einer Kehrmaschine zuschauen, einen Blick in die große KFZ-Werkstatt und in die Schilderwerkstatt werfen. Und dazu ging es natürlich um die Frage: Welcher Müll gehört in welche Tonne? Ein Thema, zu dem die Kinder spielerisch Antworten fanden.

Der Besuch war eine gemeinsame Aktion von Oberhausener Wochenanzeiger und WBO. Begleitet wurde sie von Agentin Schlaumeise vom Wochenanzeiger. Mehr



Neue Kehrmaschinen in der Straßenreinigung

Die WBO hat zwei neue Kehrmaschinen für jeweils ca. 93.000 Euro angeschafft. Die Hauptunterschiede zu den Vorgängern: Sie erfüllen die aktuelle Abgasnorm Euro 6 und habe ein bisschen größeres Fassungsvermögen. Die vorherigen Modelle sind vier Jahre im Einsatz gewesen und haben allmählich ausgedient. Mehr



Kreuzung gesperrt

Landwehr: Kanalbau von der Nohlstraße Richtung Reuterstraße

Der Bereich der Kreuzung Landwehr/Reuterstraße ist von Donnerstag, 18. Juni, an für rund vier Wochen komplett gesperrt. Seit März dieses Jahres führt die WBO dort Kanalerneuerungs- und Straßenbauarbeiten für die Stadt Oberhausen durch, die nun die Vollsperrung erforderlich machen - voraussichtlich bis zum 17. Juli.

Mehr



Verkehr auf Lindnerstraße rollt wieder

Foto: Manuel Schlarmann, pixelio.de

Die Lindnerstraße ist seit Dienstagabend (02.06.) wieder für den Verkehr frei gegeben.

Nach elfmonatiger Bauzeit ist die Kanalerneuerung zwischen der Graf-Zeppelin-Straße und der DB-Unterführung nun abgeschlossen. Die Arbeiten dauerten länger als geplant: Vor allem starke Regenfälle und ein defektes Messgerät hatten zu Verzögerungen geführt.

Mehr Infos zu den Bauarbeiten



Müllabfuhr wegen Fronleichnam einen Tag später

Wegen des Feiertags verschiebt sich die Müllabfuhr in der 2. Wochenhälfte.

Mit Fronleichnam kommt vorerst der letzte Feiertag, durch den sich die Abfuhr der Hausmülltonnen und -container, der Gelben Säcke und Tonnen wie auch der Papier- und Biotonnen verschiebt.

Bis Mittwoch bleibt alles beim Alten. Ab Fronleichnam (04.06.) kommt die Müllabfuhr dann jeweils einen Tag später: also am Freitag (05.06.) für Donnerstag und am Samstag (06.06.) für Freitag.

Das war es dann mit den Verschiebungen bis Weihnachten. Die Feiertage im Herbst fallen auf Wochenendtage.

 

 



Vorbereitungen zur Fronleichnamskirmes im Endspurt

Die Sterkrader Innenstadt ist für den Verkehr gesperrt. WBO-Monteure haben am Wochenende die Absperrungen und die neue Verkehrsführung anlässlich der Fronleichnamskirmes eingerichtet. Dabei hat der Regen den Monteuren ein wenig zu schaffen gemacht, denn die gelben Straßenmarkierungen lassen sich bei Nässe deutlich schwerer anbringen. Aber: Es ist alles geschafft. Die neue Verkehrsführung, die während der Kirmes und des Abbaus bis zum 10. Juni erhalten bleibt, greift. Autos und andere Fahrzeuge werden entsprechend durch den Stadtteil gelenkt, wie die Fotos zeigen.

Nun geht es für die WBO noch um letzte Arbeiten. So wird z.B. am Dienstag vor der Kirmes noch die Fluchtschild-Beschilderung angebracht. Und dann kann es am Mittwoch auch schon los gehen - um 17.00 Uhr fällt der offizielle Startschuss für eine der größten deutschen Straßenkirmesen - und von 15.00-17.00 Uhr gibt's schon die "Happy Hour".



Fronleichnamskirmes - auch für die WBO eine besondere Zeit

Sperrschranken, Leitbaken, gelbe Straßenmarkierungen - die Vorbereitungen für die Fronleichnamskirmes laufen

Wenn man in diesen Tagen durch Oberhausen-Sterkrade läuft, nimmt man deutlich wahr: Die Fronleichnamskirmes steht vor der Tür. Der Aufbau läuft auf Hochtouren, die heiße Phase beginnt - auch für die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen.

Rund 1.000 Arbeitsstunden werden die WBO-Monteuere mit dem Verkehrsum- und -rückbau am Ende beschäftigt gewesen an, vor allem am Samstag vor der Eröffnung, wenn es darum geht, den gesamten Veranstaltungsbereich der Sterkrader Innenstadt für den Verkehr zu sperren. Eine Arbeit, die mit viel Material und Aufwand einher geht und die für die Kirmesbesucherinnen und -besucher so gar nicht sichtbar ist.

Der Rückbau erfolgt dann am Mittwoch, 10. Juni. Dann soll der Verkehr möglichst schon im morgendlichen Berufsverkehr wieder wie gewohnt fließen. Mehr



Wegen Fronleichnamskirmes fallen vorübergehend zwei Standorte für Glas, Papier und Altkleider weg

Der Aufbau der Fronleichnamskirmes läuft auf Hochtouren - auch bei der WBO. Für das große Volksfest in Sterkrade wurden u.a. am Mittwoch, 27.05.2015, zwei Standplätze für Glas, Altpapier und Altkleider vorübergehend aufgelöst, und zwar 

- am Zilianplatz

- an der Eichelkampstraße

Als Ausweichstandplatz für Papier bleibt für rund zwei Wochen nur die Von-Trotha-Straße Höhe Zeche Sterkrade. Glas und Altkleider können Sie zu folgenden Standorten bringen:

- Hildegardstraße Ecke Robert-Koch-Straße

- Wilhelmstraße Ecke Weseler Straße

- Steinbrinkstraße gegenüber Hausnummer 97

Am Zilianplatz und an der Eichelkampstraße werden alle Container nach der Fronleichnamskirmes natürlich wieder aufgebaut sein - voraussichtlich spätestens am 12.06.2015.



Neuordnung der WBO-Verträge bringt auch direkte Vorteile für Menschen in Oberhausen

Umweltdezernentin Sabine Lauxen, WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff (von links), der Erste Beigeordnete Apostolos Tsalastras und Rechtsdezernent Frank Motschull (von rechts) stellten die Ergebnisse der Vertragsverhandlungen auf dem Wertstoffhof vor.

Jetzt ist es beschlossene Sache: Am Montag, 18.05.2015, hat der Rat der Stadt Oberhausen der Neuordnung der WBO-Verträge mehrheitlich zugestimmt. Damit gibt es Klarheit für das Unternehmen und für die Beschäftigten. Denn die Wirtschaftsbetriebe werden auch künftig die Aufgaben Abfallentsorgung, Straßenreinigung und -unterhaltung sowie Fließgewässer übernehmen.

Und auch die Oberhausenerinnen und Oberhausener profitieren direkt von der Neuordnung: Die Abgabe von Grün- und Gartenabfällen sowie Bauschutt an unserem Wertstoffhof an der Buschhausener Straße ist ab 1. Juli in haushaltsüblichen Mengen (entspricht einer PKW-Ladung) gebührenfrei. mehr



Müllabfuhr verschiebt sich wegen Pfingsten

Das nächste Feiertagswochenende steht an - und mit ihm auch wieder Änderungen bei der Müllabfuhr. Die Abfuhrtage der Hausmülltonnen und -container, der Gelben Säcke bzw. Tonnen und der Papier- und Biotonnen verschieben sich in der Pfingstwoche, und zwar jeweils einen Tag nach hinten.

Am Pfingstmontag (25.05.) ist natürlich auch für die Mitarbeiter der Müllabfuhr ein arbeitsfreier Feiertag. Deshalb wird der Abfall einen Tag später, also erst am Dienstag (26.05.), abgeholt. Dort, wo der Müll sonst dienstags abgeholt wird, kommt die Müllabfuhr erst am Mittwoch (27.05.) usw. Bis schließlich am Samstag (30.05.) die Tonnen und Container von Freitag (29.05.) geleert werden.

In der darauffolgenden Woche ist wieder alles im regulären Rhythmus.



Die Gefahr lauert im "Toten Winkel" - WBO beteiligt sich an Verkehrswacht-Aktion

li.: Blick des Fahrers in den Rückspiegel - die Situation rechts kann er nicht sehen: alles im Toten Winkel

Da sind ja alle weg - diese Erkenntnis trifft einen, wenn man im Fahrerhaus eines Großfahrzeugs sitzt und in den Rückspiegel schaut. Die, die gerade noch rechts neben der Fahrzeugtür standen, sind auf einmal unheimlicherweise verschwunden. Der Grund: Der Tote Winkel, in dem man sogar eine ganze Schulklasse nicht mehr sieht.

Für Lastwagenfahrer ist das Phänomen des toten Winkels ein besonders großes Problem. Trotz großer Außenspiegel sind die Sichtverhältnisse gerade beim Rechtsabbiegen alles andere als gut. Manche Bereiche gelten schlichtweg als nicht einsehbar und heißen deshalb "Toter Winkel". Aus Sicht der Radfahrer ist die Situation besonders gefährlich. Er oder sie muss nämlich an jeder Kreuzung damit rechnen, von einem rechts abbiegenden Lastwagenfahrer (oder auch Autofahrer) übersehen zu werden.

Die Unfälle, die auf den Toten Winkel zurückzuführen sind, gehören zu den schwersten im Straßenverkehr, weil die Opfer kaum eine Chance haben. Die WBO möchte einen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit leisten und beteiligt sich an der Verkehrswacht-Aktion "Achtung Toter Winkel". Rund 90 WBO-Fahrzeuge sind mit entsprechenden Aufklebern im Stadtgebiet unterwegs, um vor den Gefahren durch den Toten Winkel zu warnen. mehr



WBO sammelt 7,5 Tonnen Müll an Autobahnauf- und -abfahrten ein

Fast eineinhalb Wochen waren vier WBO-Mitarbeiter einzig damit beschäftigt, Müll an Autobahnauf- und -abfahrten in Oberhausen einzusammeln. 7,5 Tonnen kamen dabei zusammen. Und kaum waren sie fertig, lag der nächste Abfall schon wieder in den Grünflächen. Unglaublich, aber war.

Es wäre wirklich wünschenswert, wenn die gereinigten Flächen auch mal sauber bleiben könnten. Mehr zur Reinigungsaktion



Müllabfuhr kommt einen Tag später

Wegen des Feiertags am 14. Mai - Christi Himmelfahrt - verschiebt sich die Müllabfuhr. Hausmülltonnen und -container, Gelbe Tonnen und Gelbe Säcke, Papier- und die Biotonnen werden von Donnerstag an einen Tag später abgeholt. Das heißt konkret: Statt Donnerstag, 14.05. (Christi Himmelfahrt), werden die Tonnen erst am Freitag, 15.05. abgeholt und statt Freitag, 15.05., dann am Samstag, 16.05.. Betroffen sind also drei Tage. 

Bei Fragen könne Sie sich gerne an die städtische Abfallberatung 825 - 3585 wenden.



Symbolische Scheckübergabe zum Frühjahrsputz 2015

Symbolische Scheckübergabe

23,5 Tonnen Müll und 7.000 Euro an Spendengeldern hat die Oberhausener Frühjahrsputzaktion Super Sauber Oberhausen 2015 eingebracht. Das Geld ist am Montag, 4. Mai, symbolisch an zwei Oberhausener Frauenvereine übergeben worden: "Frauen helfen Frauen e.V." und "Interkultureller Frauengarten Rose Oberhausen e.V." erhalten je die Hälfte, also 3.500 Euro.

Die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen haben den Frühjahrsputz wieder aktiv unterstützt: Mehr als 4.600 Mitwirkende wurden bei 141 Aktionen mit Materialien ausgestattet und der gesammelte Müll schließlich abgeholt. Mehr zur Bilanz von Super Sauber Oberhausen 2015



Ansturm auf Wertstoffhof hält am Wochenende an

Das Frühlingswetter lädt offenbar weiterhin zum Frühjahrsputz in Haus und Garten ein. Damit dürfte der Andrang auf unserem Wertstoffhof an der Buschhausener Straße auch an den nächsten Samstagen anhalten. Deshalb möchten wir darauf hinweisen, dass der Wertstoffhof donnerstags bis 18 Uhr geöffnet hat - vielleicht ist das ja für den einen oder die andere eine gute Alternative, um Abfälle zu entsorgen.

An den Samstagen nach Ostern war auf dem Wertstoffhof deutlich mehr los als an anderen Tagen. An den übrigen Wochentagen hat sich der Betrieb inzwischen wieder normalisiert.

Zuvor waren an den Wochentagen mehrere hundert Oberhausenerinnen und Oberhausener am Tag am Wertstoffhof, um Abfälle zu entsorgen. An solchen Tagen kann es natürlich auch zu Wartezeiten kommen, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so kurz wie möglich zu halten versuchen.

Insgesamt wurden z.B. im Zeitraum vom 10.-14.04.2015 184 Tonnen Abfall auf dem Wertstoffhof entsorgt - davon zwei Drittel Sperrmüll und Grünabfälle

Nähere Informationen zum Wertstoffhof



Großbohrer auf Großbaustelle

Was passiert denn da? - Das mögen sich Anwohner oder Passanten der Kanalbaustelle an der Bonmann-/Margaretenstraße in Oberhausen-Lirich fragen. Denn das Gerät, das dort noch bis etwa Mitte Mai im Einsatz ist, muss einfach auffallen. Mächtig groß und schwer - ein riesiger Bohrer bzw. ein so genanntes Großdrehbohrgerät. Was es damit auf sich hat ...

Die Kanalbauarbeiten haben im Januar dieses Jahres begonnen und werden voraussichtlich im Mai 2016 abgeschlossen.



Geänderte Abfuhrzeiten: So fährt die Müllabfuhr wegen des 1. Mai

Wegen des Feiertags am 1. Mai ist die Müll-Abholung in der letzten Aprilwoche um jeweils einen Tag vorverlegt. So wird bereits am Samstag (25.04.) für Montag (27.04.) usw. und schließlich am Donnerstag (30.04.) für Freitag (01.05.) geleert. Bitte denken Sie daran, Ihre Mülltonne entsprechend einen Tag früher an den Straßenrand zu stellen.

Ihre konkreten Abholtermine für Hausmüll wie für die Wertstoff-, Papier und Biomülltonne können Sie im Abfallkalender im Detail nachlesen.

Unser Wertstoffhof ist übrigens am Samstag, 02.05.2015, zu den üblichen Zeiten von 8-14 Uhr geöffnet.



Der grüne Sack für Gartenabfälle

Der Maisstärkesack für Grünabfälle

Die Gartensaison ist eröffnet: Der Rasen wird gemäht, Sträucher werden geschnitten und Wildkräuter aus der Erde gerupft. So werden die Gärten schön - es entstehen aber auch eine Menge Grünabfälle. Wohin damit? Eine Möglichkeit ist der grüne Sack aus Maisstärke, rein biologisch und voll kompostierbar. Die WBO holt die gefüllten Grünabfallsäcke am Tag der Biotonnen-Leerung mit ab. Und: Es ist sehr wichtig, die Abfälle nicht in Plastiksäcken zu entsorgen. Es kommt nämlich nicht nur darauf an, für die Entsorgung zu zahlen. Nähere Infos und Tipps zum richtigen Befüllen der Maisstärkesäcke



Müllbilanz Super Sauber Oberhausen

WBO-Auszubildende bei Super Sauber Oberhausen

In diesem Jahr ist bei der städtischen Reinigungsaktion "Super Sauber Oberhausen" mehr Müll eingesammelt worden als 2014: Insgesamt kamen bei den zahlreichen Aktionen 23,5 Tonnen Müll zusammen - ein Plus von etwa vier Tonnen. Und auch sechs WBO-Auszubildende des 1. Lehrjahrs machten bei Super Sauber Oberhausen mit. mehr



Gemeinsame Reinigungsaktion von WBO und OGM an Arminstraße

WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff mit Guntram Großenbrink - einer der Bürger, die auf den Zustand an der Arminstraße hingewiesen hatten, und WBO-Mitarbeitern

Es war eine aufwendige Aktion: Etwa fünf Stunden lang sammelten Beschäftigte der beiden Stadttöchter WBO und der OGM rund 200 Kubikmeter Müll auf dem Parkplatz an der Arminstraße in Oberhausen-Osterfeld ein – darunter ganze Baumstämme und jede Menge Grünabfall. Unbekannte hatten aus dem Parkplatz eine wilde Müllkippe der besonderen Art gemacht. mehr



Wegen Ostern verschieben sich die Abfuhr-Termine für Hausmüll

WBO-Müllfahrzeug

Die Leerung der Hausmüll-Tonnen und –Container wird rund um das Osterwochenende um jeweils einen Tag verschoben. In der Karwoche erfolgt die Abfuhr je einen Tag früher, als Sie es gewohnt sind. Das heißt, dass schon am Samstag, 28.3.2015, für Montag, 30.3.2015, am Montag für Dienstag und so weiter bis Gründonnerstag für Karfreitag geleert wird.

In der Woche nach Ostern erfolgt die Müllabfuhr dann jeweils einen Tag später. Die Montagsleerung verschiebt sich auf Dienstag, die für Dienstag vorgesehenen Abfuhren auf Mittwoch und so weiter.  

Für Ihre Planung: Unser Wertstoffhof an der Buschhausener Straße bleibt am Karsamstag, 04.04.2015, geschlossen.

Die Abfuhrtermine für Papier-, Wertstoff- und Biotonnen bleiben so wie im Abfallkalender dargestellt.

Die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen wünschen Ihnen frohe Ostern und schöne Feiertage!



WBO-Azubis mit eigener Aktion bei Super Sauber Oberhausen dabei

Diesen Müllhaufen trugen die WBO-Azubis bei ihrer Super-Sauber-Oberhausen-Aktion zusammen.

Sechs WBO-Auszubildende des 1. Lehrjahres haben am Mittwoch, 25.03.2015, mit einer eigenen Aktion beim Frühjahrsputz in Oberhausen mitgemacht. Sie reinigten drei Stunden lang den Parkplatz an der Konrad-Adenauer-Allee/Duisburger Straße und sammelten dabei einen Haufen Müll. Darunter waren wieder einige kuriose Funde wie eine Duschkabinentür, eine Lampe, diverse Holzplatten und Holzbretter, Farbeimer, Mülltüten mit Streu und Stoh und vieles mehr.

Die Wirtschaftsbetriebe Oberhausen GmbH ist auch in diesem Jahr aktiv in die Aktion "Super Sauber Oberhausen" eingebunden, wofür in diesem Jahr mehr als 100 Einzelaktionen angemeldet wurden - durch Bereitstellung des Equipments für gut 4.300 Mitwirkende und durch Abholung des gesammelten Mülls. mehr

 




Frostschäden halten sich in Grenzen - WBO-Winterbilanz für Straßen- und Wegeunterhaltung

WBO-Mitarbeiter beim Beseitigen eines Schlaglochs

5.826 Schäden an Fahrbahnen, Geh- und Radwegen sowie Parkplätzen: So lautet die Bilanz der Wirtschaftsbetriebe Oberhausen für die Straßen- und Wegeunterhaltung von November 2014 bis zum Frühlingsanfang 2015. Knapp ein Drittel der Schäden sind Schlaglöcher in Fahrbahnen. Insgesamt fallen die Zahlen etwas geringer aus als vor einem Jahr. Die WBO hat die Winterschäden bereits abgearbeitet. mehr

 

 



Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen grundsätzlich alle 20 Jahre

Hier sind Wurzeln in den Kanal gewachsen.

Alle Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer sind verantwortlich dafür, dass die privaten Abwasserleitungen dicht sind. Auch diese dürfen das Grundwasser nicht verunreinigen, und zum anderen können undichte Kanäle zu Schäden in Ihrem Haus mit entsprechenden Folgekosten führen.

Die aktuelle Rechtlage in Land und Kommune sieht zwar keine Fristen für die Dichtheitsprüfung vor - es greift aber die so genannte Anerkannte Regel der Technik DIN 1986-30. Demnach ist der Kanal-TÜV in Abständen von 20 Jahren nach erstmaliger Errichtung zu wiederholen. mehr



WBO streute 880 Tonnen Salz - eine Bilanz für den Winter 2014/2015

Winterdienst-Fahrzeug der WBO

Es gab in diesem Winter nicht besonders viele Schnee-Einlagen. Sie verteilten sich auf relativ wenige Tage. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WBO streuten in den vergangenen Monaten knapp 880 Tonnen Salz gegen Straßenglätte. Das ist zwar ein sehr deutliches Plus im Vergleich zur Vorjahres-Saison, in der gerade mal 52 Tonnen anfielen. Und trotzdem: Das WBO-Salzlager bleibt gut gefüllt, denn insgesamt hatt der Winterdienst 2.800 Tonnen Salz gelagert. mehr



Kanalbauarbeiten Duisburger Straße gehen im Kreuzungsbereich Concordiastraße weiter

Foto von Manuel Schlarmann (Pixelio)

300 Meter Mischwasserkanal werden ab der 13. Kalenderwoche (23.03.-29.03.2015) in der Duisburger Straße/Concordia Straße erneuert. Die Bauzeit: ca. acht Monate.

Während der Bauphase ist eine Umleitung des Verkehrs erforderlich, da die Hälfte der Fahrbahn gesperrt werden muss. Das betrifft vor allem den Verkehr nach Duisburg, der über die Buschhausener Straße umgeleitet wird. Von Duisburg in Richtung Oberhausen bleibt die Fahrbahn vorerst befahrbar. Anlieger sollen grundsätzlich zu ihren Häusern kommen, allerdings kann die Zufahr eingeschränkt sein. mehr



Wenn der Spitzen-Batterie der Saft ausgeht - die Entsorgung alter Lithium-Batterien

Cengiz Hazinedar, Leiter des Wertstoffhofs, vor BigBags

Die Verwendung von Lithium-Batterien und Akkus steigt - mittlerweile sind sie in äußerst vielen Elektrogeräten zu finden. Aber was tun, wenn diese Batterien am Ende sind? Eine kontrollierte und gesonderte Sammlung der sehr sensiblen Lithium-Batterien ist zwingend erforderlich. Ob bei Ihnen zu Hause oder bei WBO. mehr



"Frauen BEWEGT" - WBO-Frauen beim ersten karitativen Spendenlauf

Zwei WBO-Teams waren beim 1. Frauenlauf in Oberhausen am Start

Acht WBO-Frauen sind am Sonntag, 8.3.2015, beim ersten Spendenlauf "FrauenBEWEGT" in Oberhausen an den Start gegangen. Insgesamt liefen 180 Frauen und Mädchen für den guten Zweck mit. Das Ergebnis: 3.100 Euro kommen dem Verein "Frauen helfen Frauen" zugute. mehr



WBO mit Imagekampagne am Start

Vor umgerüsteter Kehrmaschine: WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff und Mitarbeiter Pino Contrino

Rund 60 WBO-Fahrzeuge sind nun im neuen Erscheinungsbild in unserer Stadt unterwegs. Mit ihrer Imagekampagne wollen die Wirtschaftsbetriebe auf ihr vielfältiges Dienstleistungsangebot hinweisen.

mehr:



Viele Hände bewegen viel!
Machen Sie mit beim Frühjahrsputz 2015 Super Sauber Oberhausen

Plastikflaschen, Eisverpackungen, Pommesschalen oder auch kuriose Funde wie alte Badewannen oder Maschendrahtzäune – diese und viele andere Dinge sind bei der Aktion „Super Sauber Oberhausen in den vergangenen Frühjahren schon zusammengetragen worden.Vom 21. bis 28. März geht der Frühjahrsputz in eine neue Runde. WBO ist wieder dabei - seien Sie es auch! weiter



NEUE STANDPLÄTZE IN OBERHAUSEN-LIRICH!

Ab sofort können die Oberhausener Bürgerinnen und Bürger ihr Altpapier auch auf der Ulmen- Ecke Liricher Straße entsorgen. Dort wurde ein neuer Standplatz errichtet.
Die abgezogenen Altkleider- und Glascontainer von der Weilerstraße befinden sich jetzt auf der Eschen- Ecke Ruhrorter Straße Höhe der Total Tankstelle.



Zentrales Bürgertelefon zur Grünpflege

Das zentrale Bürgertelefon zur Grünpflege ist seit dem 10.03.2014 unter 594-7777 erreichbar.
Oder nutzen sie das Formular "Beschwerdemanagement / Bürger-Hotline" der OGM GmbH.
Formular "Beschwerdemanagement / Bürger-Hotline"
Oder sie schicken eine E-Mail an beschwerde@ogm.de .
Nähere Informationen finden sie auch bei der Stadt Oberhausen
Zentrales Bürgertelefon zur Grünpflege



  • Einblicke in den WBO-Alltag

    Beispielbild

    Wir freuen uns über Besucher, denen wir gerne einen ausführlichen Blick hinter die WBO Kulissen gewähren.Mehr Informationen

  • 24 Stunden Notdienst


Lob & Tadel

Nur wer offen für einen fairen Dialog ist, kann jeden Tag ein klein wenig besser werden. In diesem Sinne: Schreiben Sie uns!



Kontakt

Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner finden Sie auf den entsprechenden Themenseiten. Oder Sie nutzen unsere Hotline:

Hotline

0208 85784714



Wertstoffhof

Wertstoffhof Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Mo., Di., Mi. und Fr.
08:30–16:30 Uhr
Do. 08:30–18:00 Uhr
Sa. 08:00–14:00 Uhr

Adresse:
Buschhausener Str. 144
46049 Oberhausen

Preisliste Wertstoffhof



Sperrmüllabfuhr in Oberhausen
0208 825-6000
E-Mail

Hier kommen Sie mit einem Klick zu den Informationen, die Sie interessieren:
Abfallberatung der Stadt Oberhausen



Fußzeile und Copyright



2016 Wirtschaftsbetriebe Oberhausen GmbH